Hadith über die Ehe im Islam: 5 wichtige Dinge die Sie verstehen sollten

Posted on

Hallo alle Leser! Suchen Sie nach einer Erklärung des Hadith über die Ehe im Islam? Wenn Ihre Antwort “Ja” lautet, herzlichen Glückwunsch! Jetzt lesen Sie den richtigen Artikel. Wieso den? Denn das werde ich in diesem Artikel erklären. Als Muslime müssen wir das verstehen. Deshalb habe ich diesen Artikel geschrieben. Also unbedingt bis zum Ende lesen!

Insbesondere gibt es fünf wichtige Dinge über Hadith über die Ehe im Islam, die ich in diesem Artikel erklären werde. Die fünf wichtigen Dinge, die ich meine, sind die folgenden:

  1. Hadith über die Empfehlung der Ehe im Islam.
  2. Hadith über das Heiraten eines Mädchens im Islam.
  3. Hadith über die Misyar-Ehe im Islam.
  4. Hadith über die Muta-Ehe im Islam.
  5. Hadith über die Ash-Shighar-Ehe im Islam.

Hadith über die Empfehlung der Ehe im Islam

Die erste wichtige Sache über Hadith über die Ehe im Islam, die ich jetzt erklären werde, ist Hadith über die Empfehlung der Ehe im Islam. Ich möchte, dass Sie das verstehen, bevor Sie weitere Erklärungen in diesem Artikel lesen, damit Sie verstehen, dass die Ehe eine Empfehlung im Islam ist.

Lesen Sie auch:

Hadith über Waisenkinder

Der Hadith über die Empfehlung der Ehe im Islam lautet wie folgt:

عَنِ ابْنِ مَسْعُوْدٍ رَضِيَ اللهُ عَنْهُ قَالَ : قَالَ لَنَا رَسُوْلُ اللهِ صَلَّى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ : يَا مَعْشَرَ الشَّبَابِ مَنْ اِسْتَطَاعَ مِنْكُمْ الْبَاءَةَ فَلْيَتَزَوَّجْ , فَإِنَّهُ أَغَضُّ لِلْبَصَرِ وَأَحْصَنُ لِلْفَرْجِ , وَمَنْ لَمْ يَسْتَطِعْ فَعَلَيْهِ بِالصَّوْمِ فَإِنَّهُ لَهُ وِجَاءٌ

Von Ibn Mas’ud radliyallahu anhu sagte er: “Der Gesandte Allahs sallallahu alayhi wa sallam sagte zu uns: “Oh junge Leute, jeder von euch, der Sex haben kann, muss heiraten. In der Tat ist es (Ehe) besser in der Lage, die Augen zu behalten und lebenswichtige Organe besser zu erhalten. Wer das nicht kann, muss fasten, denn das unterdrückt eigentlich die Lust auf Sex.”

Lesen Sie auch: Hadith über den Bau einer Moschee

Wenn wir den obigen Hadith verstehen, können wir mehrere Dinge wie folgt schließen:

Erstens: Heiraten ist eine Sunnah im Islam.

Zweitens: Wer die Kosten der Ehe tragen kann, dem wird empfohlen zu heiraten.

Drittens: Heiraten ist eine Möglichkeit, den Blick von schlechten Dingen abzuwenden.

Viertens: Heiraten ist eine Möglichkeit, die Ehre zu bewahren, um Zina nicht zu begehen.

Fünftens: Wenn jemand die Kosten der Ehe nicht tragen kann, obwohl sein sexuelles Verlangen sehr groß ist, dann wird ihm empfohlen zu fasten.

أَرْبَعٌ مِنْ سُـنَنِ الْمُرْسَلِيْنَ: اَلْحَيَـاءُ، وَالتَّعَطُّرُ، وَالسِّوَاكُ، وَالنِّكَاحُ

Es gibt vier Dinge, die in der Sunnah der Gesandten Allahs enthalten sind: Schüchternheit, das Tragen von Parfüm, Siwak und das Heiraten.

Wenn wir den obigen Hadith verstehen, können wir mehrere Dinge wie folgt schließen:

Erstens: Heiraten ist eine Sunnah im Islam.

Zweitens: Heiraten ist eine der Sunnah der Gesandten Allahs.

Das ist eine kurze Erklärung des Hadith über die Empfehlung der Ehe im Islam. Als Muslime müssen wir das verstehen.

Hadith über das Heiraten eines Mädchens im Islam

Der zweite wichtige Punkt über Hadith über die Ehe im Islam, den ich jetzt erläutern werde, ist der Hadith über das Heiraten eines Mädchens im Islam. Ich möchte, dass Sie das jetzt verstehen, damit Sie die Legalität verstehen, ein Mädchen im Islam zu heiraten.

Der Hadith über das Heiraten eines Mädchens im Islam lautet wie folgt:

تَزَوَّجْتُ امْرَأَةً فِى عَهْدِ رَسُولِ اللَّهِ – صَلَّى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّم – فَلَقِيتُ النَّبِىَّ – صَلَّى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّم – فَقَالَ : يَا جَابِرُ تَزَوَّجْتَ . قُلْتُ نَعَمْ . قَالَ : بِكْرٌ أَمْ ثَيِّبٌ . قُلْتُ ثَيِّبٌ . قَالَ : فَهَلاَّ بِكْرًا تُلاَعِبُهَا . قُلْتُ يَا رَسُولَ اللَّهِ إِنَّ لِى أَخَوَاتٍ فَخَشِيتُ أَنْ تَدْخُلَ بَيْنِى وَبَيْنَهُنَّ . قَالَ : فَذَاكَ إِذًا . إِنَّ الْمَرْأَةَ تُنْكَحُ عَلَى دِينِهَا وَمَالِهَا وَجَمَالِهَا فَعَلَيْكَ بِذَاتِ الدِّينِ تَرِبَتْ يَدَاكَ

“Ich habe einmal eine Frau zur Zeit des Propheten sallallahu alaihi wa sallam geheiratet. Dann traf ich den Propheten sallallahu alaihi wa sallam, er fragte: “O Jabir, bist du verheiratet?” Er antwortete: “Ja, das ist es.” Heiratest du ein Mädchen oder eine Witwe?”, fragte der Prophet sallallahu ‘alaihi wa sallam. Ich antwortete: “Witwe.” Der Prophet sallallahu ‘alaihi wa sallam sagte: “Warum heiratest du nicht einfach ein Mädchen, nicht wahr? Spaß mit ihr haben?” Ich antwortete: “O Gesandter Allahs, ich habe mehrere Schwestern. Ich machte mir Sorgen, dass, wenn ich eine Jungfrau heiratete, sie damit beschäftigt sein würde, mit meinen Schwestern zu spielen. Der Prophet sallallahu alaihi wa sallam sagte: “Das bedeutet Ihre Entschuldigung. Denken Sie daran, dass eine Frau verheiratet ist, weil jemand ihre Religion, ihren Reichtum und ihre Schönheit ansieht. Wählen Sie eine gute Religion, Sie werden sicherlich viel Glück ernten.”

Wenn wir den obigen Hadith verstehen, können wir mehrere Dinge wie folgt schließen:

Erstens: Heiraten ist eine Sunnah im Islam.

Zweitens: Muslime, die noch nie verheiratet waren, werden ermutigt, eher ein Mädchen als eine Witwe zu heiraten.

Drittens: Der Hauptgrund, warum eine Frau verheiratet ist, ist ihre Religion, nicht ihr Reichtum und ihre Schönheit.

Das ist eine kurze Erklärung des Hadith über das Heiraten eines Mädchens im Islam. Als Muslime müssen wir das verstehen.

Hadith über die Misyar-Ehe im Islam

Die dritte wichtige Sache über Hadith über die Ehe im Islam, die ich jetzt erklären werde, ist Hadith über die Misyar-Ehe im Islam. Ich möchte, dass Sie das jetzt verstehen, damit Sie die Legalität der Misyar-Ehe im Islam verstehen.

Der Hadith über die Misyar-Ehe lautet wie folgt:

عَنْ عَائِشَةَ رَضِيَ اللَّهُ عَنْهَا ، قَالَتْ : كَانَ رَسُولُ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ إِذَا أَرَادَ سَفَرًا أَقْرَعَ بَيْنَ نِسَائِهِ ، فَأَيَّتُهُنَّ خَرَجَ سَهْمُهَا خَرَجَ بِهَا مَعَهُ ، وَكَانَ يَقْسِمُ لِكُلِّ امْرَأَةٍ مِنْهُنَّ يَوْمَهَا وَلَيْلَتَهَا ، غَيْرَ أَنَّ سَوْدَةَ بِنْتَ زَمْعَةَ وَهَبَتْ يَوْمَهَا وَلَيْلَتَهَا لِعَائِشَةَ زَوْجِ النَّبِيِّ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ ، تَبْتَغِي بِذَلِكَ رِضَا رَسُولِ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ

Von Aisha radliyallahu anha sagte sie: “Immer wenn Allahs Apostel vorhatte, auf eine Reise zu gehen, zog er unter seinen Frauen Lose und nahm diejenige mit, auf die das Los fiel. Er pflegte auch für jede seiner Frauen einen Tag und eine Nacht festzulegen, aber Sauda bint Zam’ah gab sie Aisha, der Frau des Propheten, Tag und Nacht, in der Absicht, damit Allahs Apostel zu erfreuen.”

Wenn wir den obigen Hadith verstehen, können wir schlussfolgern, dass die Misyar-Ehe eine Ehe ist, die im Islam erlaubt ist.

Das ist eine kurze Erklärung des Hadith über die Misyar-Ehe im Islam. Als Muslime müssen wir das verstehen.

Hadith über die Muta-Ehe im Islam

Die vierte wichtige Sache über den Hadith über die Ehe im Islam, die ich jetzt erklären werde, ist der Hadith über die Muta-Ehe im Islam. Ich möchte, dass Sie das jetzt verstehen, damit Sie das Gesetz der Muta-Ehe im Islam verstehen.

Der Hadith über die Muta-Ehe im Islam lautet wie folgt:

عَنْ سَلَمَةَ بْنِ الْأَكْوَعَ رَضِيَ اللهُ عَنْهُ قَالَ : رَخَّصَ رَسُوْلُ اللهِ صَلَّى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ عَامَ أَوْطَاسٍ فِيْ الْمُتْعَةِ ثَلَاثَةَ أَيَّامٍ ثُمَّ نَهَى عَنْهَا . أَخْرَجَهُ مُسْلِمٌ

Von Salamah ibn al-Akwa’ radliyallahu anhu sagte er: “Der Gesandte Allahs sallallahu alaihi wa sallam hat im Jahr des Authas-Krieges drei Tage lang niemals die Heirat der Muta erlaubt. Dann hat er es verboten.” Der Hadith wird von Muslim überliefert.

Wenn wir den obigen Hadith verstehen, können wir mehrere Dinge wie folgt schließen:

Erstens: Die Muta-Ehe war in den frühen Tagen des Islam erlaubt.

Zweitens: Die Mehrheit der islamischen Juristen ist der Meinung, dass die Eheschließung von Muta haram ist. Der Punkt ist, dass Mutas Heirat verboten ist, nachdem sie erlaubt wurde.

Das ist eine kurze Erklärung des Hadith über die Muta-Ehe im Islam. Als Muslime müssen wir das verstehen.

Hadith über die Ash-Shighar-Ehe im Islam

Leave a Reply

Your email address will not be published.