48 Wichtige Dinge über das Gebet (Salat) im Islam

Posted on

48 Wichtige Dinge über das Gebet (Salat) im Islam ~ Hallo Leser! Das Gebet ist ein sehr wichtiges Ritual für Muslime. Leider wissen nicht alle Muslime davon. Vielleicht bist du einer von ihnen. Deshalb werde ich Ihnen in diesem Artikel 48 wichtige Dinge über das Gebet im Islam erklären. Wenn Sie also ein Muslim sind, der viel Wissen über das Gebet haben möchte, müssen Sie diesen Artikel bis zum Ende lesen!

Die 48 wichtigen Dinge über das Gebet, die ich meine, sind folgende:

  1. Gebetszeiten (Salat).
  2. Unvollkommenes Gebet (Salat).
  3. Zeiten, in denen das Gebet nicht ist (Salat).
  4. Güte in Gebetszeiten (Salat).
  5. Freitagsgebet (Salat).
  6. Isha-Gebet und Subuh-Gebet in der Moschee.
  7. Bete zweimal Dhuhr (Salat).
  8. Jamak Gebet (Salat).
  9. Gebetsführer (Salat) für Kranke.
  10. Imam und Makmum im Gebet (Salat).
  11. Istisqa Gebet (Salat).
  12. Gebet (Salat) Weil ein Erdbeben.
  13. Sonnenfinsternisgebet (Salat) und Mondfinsternisgebet (Salat).
  14. Qasr Gebet (Salat).
  15. Qabliyah-Gebet (Salat) und Ba’diyah-Gebet (Salat).
  16. Witr Gebet (Salat).
  17. Dhuha Gebet (Salat).
  18. Tahiyatul Masjid Gebet (Salat).
  19. Janazah Gebet (Salat).
  20. Eid Gebet (Salat).
  21. Takbir Ihram; Iftitah Gebet.
  22. Qunut-Gebet.
  23. Himmel sehen wenn jemand betet (Salat).
  24. Spucken wenn jemand betet (Salat).
  25. Qiblah im Gebet nicht sehen (Salat).
  26. Kies in der Niederwerfungsstelle (Sujud).
  27. Sich selbst retten wenn wir beten (Salat).
  28. Vor einer Person gehen, die betet (Salat).
  29. Beten (Salat) mit tragendem Baby.
  30. Grüße beantworten (Salaam) wenn jemand betet (Salat).
  31. Furz ohne Ton und ohne Geruchspause im Gebet (Salat).
  32. Körper muslimischer Frauen im Gebet (Salat).
  33. Gebet (Salat) mit offener Brust.
  34. Frauengenitalien (Aurat) im Gebet (Salat).
  35. Verwirrt und falsch bei der Bestimmung von Qibla.
  36. Orte die nicht zum Gebet sind (Salat).
  37. Gebet (Salat) im Fahrzeug.
  38. Gebet (Salat) vor Gräbern.
  39. Im Gebet sprechen (Salat).
  40. Signal im Gebet geben (Salat).
  41. Weinen im Gebet (Salat).
  42. Kleinen Husten halten ist Gebet (Salat).
  43. Tricks für nichts vor Menschen, die beten (Salat).
  44. Gebetsverbot (Salat).
  45. Zuerst essen oder zuerst beten (Salat)?
  46. ​​Herz beschäftigt mit anderen Angelegenheiten im Gebet (Salat).
  47. Urinieren oder Stuhlgang im Gebet behalten (Salat).
  48. Gähnen im Gebet (Salat).

Gebetszeiten (Salat)

Gebetszeiten im Islam sind eines der wichtigsten Dinge am Gebet, die wir verstehen müssen. Warum das? Die Antwort ist, dass das Gebet nicht nachlässig praktiziert werden sollte. Dafür gibt es sehr spezifische Regeln.

Im Allgemeinen gibt es im Islam zwei Arten von Gebeten. Das erste ist das obligatorische Gebet. Das zweite ist das Sunna-Gebet oder das empfohlene Gebet. Beide Arten des Gebets haben ihre jeweiligen Zeiten. Mit anderen Worten, wenn wir eine Art von Gebet verrichten, die nicht pünktlich ist, ist unser Gebet ungültig.

Im Islam gibt es fünf Arten von Gebeten: Fajr-Gebet, Dhuhr-Gebet, Asr-Gebet, Maghrib-Gebet und Isha-Gebet.

Die Zeit für das Fajr-Gebet ist nach dem Morgengrauen bis vor Sonnenaufgang. Die Zeit für die Ausführung des Dhuhr-Gebets ist, wenn unser Schatten leicht in Richtung Sonnenuntergang geneigt ist, bis die Länge unseres Schattens der Länge unseres Körpers entspricht. Die Zeit, um das Asr-Gebet zu verrichten, ist, wenn die Länge unseres Schattens der des Bildes unseres Körpers entspricht, bis die Länge unseres Schattens doppelt so hoch ist. Die Zeit für das Maghrib-Gebet ist, wenn die Sonne untergeht, plus die Zeit für Adhan, Iqamah, Wudu zu spielen, Kleidung zu tragen, die die Genitalien bedeckt, Maghrib-Gebet und fünf Rakats zu beten. Die Zeit für das Isha-Gebet ist, wenn die rote Wolke in Richtung der untergehenden Sonne bis vor der zweiten Morgendämmerung verschwindet.

Unvollkommenes Gebet (Salat)

Als eines der obligatorischen und sehr wichtigen Rituale muss das Gebet perfekt ausgeführt werden. Es sollte keine Bewegung oder Lesung im Gebet geben, die wir nicht tun. Es ist uns auch nicht gestattet, die Bewegungen oder Lesungen im Gebet zu ergänzen. Wenn wir das tun, sind unsere Gebete unvollkommen. Im Allgemeinen ist jemand, der die Bewegungen oder Lesungen im Gebet erhöht oder verringert, auf Vergesslichkeit zurückzuführen.

Wenn unsere Gebete nicht perfekt sind, müssen wir das tun. Wir müssen das tun, bevor wir das letzte Salaam machen oder nachdem wir das letzte Salaam machen. Was wir tun müssen, ist Sujud Sahwi zu tun.

Was mit Sujud Sahwi gemeint ist, ist die Niederwerfung, die vor dem letzten Salaam oder nach dem letzten Salaam durchgeführt wird, weil ein Muslim die Bewegung oder das Lesen im Gebet aufgrund eines Unfalls hinzugefügt oder verringert hat.

Zeiten in denen das Gebet nicht ist (Salat)

Zuvor erklärte ich, dass Gebete nicht willkürlich verrichtet werden sollten. Es gibt bestimmte Zeiten, die zum Beten verwendet werden können, und es gibt bestimmte Zeiten, die nicht zum Beten verwendet werden können.

Im Islam gibt es zwei Zeiten, die nicht zum Beten verwendet werden sollten. Das erste Mal ist, nachdem eine Person das Fajr-Gebet verrichtet hat, bis die Sonne aufgeht. Das zweite Mal ist, nachdem eine Person das Asr-Gebet bis zum Sonnenuntergang verrichtet hat. Mit anderen Worten, ein Muslim darf zu diesen beiden Zeiten nicht beten.

In der Tat gibt es eine andere Sache, die zu diesen beiden Zeiten nicht getan werden sollte. Was ich meine, ist die Beerdigung der Toten. Wir müssen jedoch verstehen, dass sich das Verbot ändern kann, wenn wir dazu gezwungen werden. Ein Beispiel ist das Qadha-Gebet. Was unter Qadha-Gebet zu verstehen ist, ist das Gebet, das ausgeführt wird, um das obligatorische Gebet zu ersetzen, das aufgegeben wurde. Ein anderes Beispiel ist, wenn die Bedingungen so prekär waren, dass zu diesem Zeitpunkt die Toten beerdigt werden mussten.

Güte in Gebetszeiten (Salat)

Es gibt einen Unterschied in den Gebetszeiten. Einige sind lang und andere kurz. Ein Muslim kann direkt nach dem Ende von Adhan oder kurz vor dem Ende der Zeit oder der Zeit in der Mitte beten. Im Islam sind die Gebete, die in diesen drei Schritten ausgeführt werden, gültige Gebete.

Was wir aber verstehen müssen ist, dass es Unterschiede zwischen den drei Tempi gibt. Es bedeutet, dass es einen Unterschied in der Freundlichkeit gibt, die ein Muslim bekommen wird. Wenn er im ersten Tempo betet (gleich nachdem Adhan fertig ist), wird er das Vergnügen Allahs bekommen. Wenn er im zweiten Tempo (mittleres Tempo) betet, wird er die Gnade Allahs empfangen. Wenn er im zweiten Tempo (letztes Tempo) betet, wird er Allahs Vergebung erhalten.

Das ist der Unterschied in der Güte, den ein Muslim in diesen drei Tempi erreichen wird. Trotzdem ist sicher, dass die Person, die betet, belohnt wird.

Eine wichtige Sache an dem, was ich hier erklären möchte, ist, dass, obwohl ein Muslim in jedem dieser Tempi beten kann, die beste Zeit zum Beten das erste Mal ist.

Freitagsgebet (Salat)

Das Freitagsgebet ist eine der obligatorischen Gebetsarten im Islam. Insbesondere ist das Freitagsgebet nur für erwachsene männliche Muslime erforderlich. Muslimische Frauen sind dazu also nicht verpflichtet.

Wie der Name schon sagt, ist das Freitagsgebet das Gebet, das am Freitag verrichtet wird. Die Umsetzungszeit ist während des Dhuhr-Gebets. Eine Sache, die ich hier erklären muss, ist, dass das Freitagsgebet ein Ersatz für das Dhuhr-Gebet für männliche Muslime ist und zusammen durchgeführt werden muss. Es gibt Meinungsverschiedenheiten darüber, wie viele Menschen am Freitag mindestens beten müssen. Die populäre Meinung sagt, dass die Mindestanzahl vierzig ist.

Freitagsgebet wird nur zwei Rakats durchgeführt. Bevor das Freitagsgebet verrichtet wird, muss eine Person eine Predigt halten. Die Predigt wurde zweimal durchgeführt. Ohne sie ist das Freitagsgebet ungültig.

Isha-Gebet und Subuh-Gebet in der Moschee

Das Isha-Gebet ist das Gebet, das zu Beginn der Nacht verrichtet wird. In der Zwischenzeit ist das Fajr-Gebet das Gebet, das am Morgen vor Sonnenaufgang verrichtet wird. Deshalb ist es so schwierig, die beiden Gebete zu verrichten. Warum das?

Zu Beginn der Nacht (der Zeit für das Aufführen des Isha-Gebets) sind die Menschen müde, weil sie tagsüber gearbeitet haben. Am Morgen, bevor die Sonne aufgeht, schlafen die Menschen noch. Im Allgemeinen fühlen sie sich schwer, wenn sie andere Arbeiten erledigen müssen. Aus diesem Grund ist es für sie eines der schwierigsten Dinge, das Isha-Gebet und das Fajr-Gebet zu verrichten. Aus diesem Grund erhält ein Muslim, der das Isha-Gebet und das Fajr-Gebet verrichtet, eine sehr große Belohnung. Die Belohnung wird öfter sein, wenn es in der Moschee gemacht wird.

Bete zweimal Dhuhr (Salat)

Das Duhr-Gebet ist eine Art Pflichtgebet im Islam. Das Dhuhr-Gebet wird bis zu vier Rakats verrichtet. Die Implementierungszeit ist tagsüber.

Es gibt ein interessantes Beispiel für das Dhuhr-Gebet. Wenn wir das Dhuhr-Gebet alleine verrichtet haben, finden wir danach jemanden, der das Dhuhr-Gebet verrichtet. Die Frage ist, ob wir das Dhuhr-Gebet zweimal verrichten können.

Dafür gibt es im islamischen Recht eine spezifische Erklärung. Wenn wir in einem solchen Zustand sind, können wir das Dhuhr-Gebet zweimal verrichten. Die ausführliche Erklärung ist, dass das Gebet, das wir zum ersten Mal gesprochen haben, als obligatorisches Gebet angesehen wird. In der Zwischenzeit wird das zweite Dhuhr-Gebet als Sunnah-Gebet betrachtet. Das ist die Antwort.

Jamak Gebet (Salat)

Haben Sie jemals von dem Begriff Jamak-Gebet gehört? Wenn Sie den Begriff gehört haben und denken, dass es sich um eine Art Sunnah-Gebet handelt (empfohlen), liegen Sie falsch. Das Jamak-Gebet ist eine Methode zur Ausführung der obligatorischen Gebete.

Mit dem Jamak-Gebet ist gemeint, dass zwei obligatorische Gebete einmal ausgeführt werden. Ein Beispiel ist das Dhuhr-Gebet und das Asr-Gebet gleichzeitig. Dies kann während des Dhuhr-Gebets oder während des Asr-Gebets geschehen. Wenn wir das während des Dhuhr-Gebets tun, wird es Jamak Taqdim genannt. Wenn wir das während des Asr-Gebets tun, wird es Jamak Takhir genannt.

Eine Sache, die wir hier verstehen müssen, ist, dass das Jamak-Gebet nicht nachlässig verrichtet werden sollte. Dafür gibt es Regeln. Eine Regel ist, dass das Jamak-Gebet auf Reisen erlaubt ist, damit sie nicht genug Zeit hat, um die obligatorischen Gebete wie gewohnt zu verrichten.

Gebetsführer (Salat) für Kranke

Schmerz ist eine natürliche Erkrankung, die häufig beim Menschen auftritt. Wenn eine Person krank ist, ist sie möglicherweise nicht in der Lage, einige der Dinge zu tun, die sie normalerweise tut, wie z. B. Arbeit und so weiter. Ebenso Muslime.

Obwohl ein Muslim krank ist und einige der Dinge, die er normalerweise an normalen Tagen tut, nicht tun kann, ist er dennoch verpflichtet, Gebete zu verrichten. Warum das? Die Antwort ist, dass das Gebet eine absolute Verpflichtung ist, die alle erwachsenen Muslime erfüllen müssen.

In der islamischen Rechtskompetenz gibt es eine Erklärung der Gebetsrichtlinien für kranke Muslime. Wenn ein Muslim krank ist und nicht normal beten kann oder im Stehen betet, sollte er im Sitzen beten. Wenn er das Gebet nicht im Sitzen verrichten kann, muss er das Gebet auf seiner Seite gegenüber der Qibla schlafen. Wenn er nicht beten kann, indem er auf seiner Seite gegenüber der Qibla schläft, muss er die Gebete mit Zeichen ausführen.

Imam und Makmum im Gebet (Salat)

Imam und Makmum sind zwei wichtige Bestandteile des Jamaah-Gebets (Gebet, das zusammen durchgeführt wird). Imam ist eine Person, die die Gebete leitet. Während Makmum die Person ist, die geführt wird. Ohne diese beiden Komponenten kann das Jamaah-Gebet nicht durchgeführt werden.

Jamaah-Gebete (Gebete, die zusammen verrichtet werden) können mit nur zwei Personen verrichtet werden. Eine Person wird zum Imam und eine Person wird zur Gemeinde. In der islamischen Rechtskompetenz sind Gebete, die zusammen verrichtet werden, besser als Gebete, die allein verrichtet werden. Das heißt, Menschen, die Jamaah beten, erhalten mehr Belohnung als Menschen, die alleine beten.

Was ich hier erklären möchte, ist in Bezug auf Imam und Makmum, dass alle Makmum-Bewegungen mit Imams Bewegungen übereinstimmen müssen. Der Mechanismus ist, Imam macht die Bewegungen zuerst, nachdem Makmum seine Bewegungen nachgeahmt hat.

Istisqa Gebet (Salat)

Haben Sie jemals von dem Begriff “Istisqa-Gebet” gehört? Es ist ein Begriff des Sunna-Gebets im Islam. Das Istisqa-Gebet ist das Gebet, das ausgeführt wird, um Allah um Regen zu bitten.

Daher ist dieses Istisqa-Gebet sehr gut, wenn es im Sommer durchgeführt wird. Wir wissen, dass es in heißen Muslimen normalerweise nur sehr wenig Wasser gibt. Das Ergebnis ist, dass vielen Pflanzen Wasser fehlt. Normalerweise sind die vom Sommer am stärksten betroffenen Menschen Bauern.

Die Art und Weise, das Istisqa-Gebet zu verrichten, ist die gleiche wie das Beten von Eid. Die Anzahl der Personen beträgt zwei. Laut Ash-Shafi’i muss in der ersten Rak’ah die Person, die das Istisqa-Gebet verrichtet, bis zu sieben Mal Takbir sein (außer Takbir ihram), und in der zweiten Rak’ah muss man bis zu bestimmten Zeiten Takbir sein (außer Takbir) stehen).

Gebet (Salat) Weil ein Erdbeben

Jetzt passieren immer mehr Katastrophen. Eines davon ist ein Erdbeben. Im Islam sind Erdbeben ein Zeichen von Allahs Macht, die Menschen Angst machen kann. Aus diesem Grund werden Muslime nachdrücklich aufgefordert, im Falle eines Erdbebens Sunna-Gebete zu verrichten.

In der Antike verrichtete der Prophet Muhammad diese Art von Gebet. Er tat es bis zu sechs Rakat mit vier Niederwerfungen. Wie man betet, weil dieses Erdbeben dasselbe ist wie für eine Sonnenfinsternis zu beten.

Laut der Shafi’iah-Schule (eine der Schulen für islamische Rechtskompetenz) wird diese Art des Gebets allein und nicht mit anderen Menschen verrichtet. Und eine wichtige Sache, die wir wissen müssen, ist, dass dieses Gebet im Falle einer anderen Katastrophe wie einer Flut usw. verrichtet werden kann.

Sonnenfinsternisgebet (Salat) und Mondfinsternisgebet (Salat)

Ich denke, wir alle wissen, was eine Sonnenfinsternis und eine Mondfinsternis sind. Beides sind Phänomene, die im Universum auftreten. Im Islam ist eine Sonnenfinsternis ein Zeichen für die Größe Allahs. Wenn es eine Sonnenfinsternis und eine Mondfinsternis gibt, werden Muslime ermutigt, die Sunna zu beten (empfohlenes Gebet).

Zur Zeit des Propheten Muhammad gab es eine Sonnenfinsternis. Die Leute denken, dass dies geschah, weil Ibrahim (einer der Söhne des Propheten Muhammad) verstorben ist. Dieses Verständnis war falsch und er sagte, dass die Sonnenfinsternis und die Mondfinsternis Zeichen der Größe Allahs seien. Aus diesem Grund werden Muslime im Falle einer Sonnenfinsternis zum Beten ermutigt.

Ash-Shafi’I sagte: “Ein Finsternisgebet kann jederzeit durchgeführt werden, obwohl es zum besten Zeitpunkt nicht zum Gebet verwendet werden sollte.” Mayortits, ein Rechtsexperte im Wortschatz, “dass das Finsternisgebet nicht zu einem Zeitpunkt durchgeführt werden sollte, der nicht für das Gebet verwendet werden sollte.”

Qasr Gebet (Salat)

Wissen Sie, was das Qasr-Gebet ist? Wenn Sie das Qasr-Gebet als eine Art (empfohlenes) Sunnah-Gebet wahrnehmen, liegen Sie falsch. Warum das? Die Antwort ist, weil das Qasr-Gebet eine der Möglichkeiten ist, das obligatorische Gebet zu verrichten.

Mit dem Qasr-Gebet ist gemeint, zwei obligatorische Gebete gleichzeitig zu verrichten und die Anzahl der Menschen zu verringern. Was wir jedoch verstehen müssen, ist, dass die Anzahl der Gebete, die reduziert werden können, vier beträgt. Das fragliche Gebet ist also das Dhuhr-Gebet, das Asr-Gebet und das Isha-Gebet.

Das Qasr-Gebet ist eine Art von Jamak-Gebet. Daher sind die Bedingungen für die Ausführung des Qasr-Gebets dieselben wie für die Ausführung des Plural-Gebets.

Ein Beispiel für das Qasr-Gebet ist: Sie möchten sowohl das Dhuhr-Gebet als auch das Asr-Gebet gleichzeitig verrichten. Sagen Sie es während des Dhuhr-Gebets. Sie reduzieren dann die Anzahl der Rakats für Dhuhr-Gebete von vier auf zwei und die Anzahl der Rakats für Asr-Gebete von vier auf zwei. Oder wenn Sie gleichzeitig Maghrib- und Isha-Gebet sprechen möchten. Sagen Sie es zur Maghrib-Gebetszeit. Sie führen dann Maghrib-Gebete für bis zu drei Rakats und Isha-Gebete für nur zwei Rakats durch. Das ist das Qasr-Gebet.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Rakats im Gebet, die reduziert werden kann, nur das Gebet mit vier ist (Dhuhr-Gebet, Asr-Gebet und Isha-Gebet). Die Anzahl der Rakat Maghrib Gebete kann nicht reduziert werden.

Qabliyah-Gebet (Salat) und Ba’diyah-Gebet (Salat)

Das Qabliyah-Gebet und das Ba’diyah-Gebet sind eine der Arten des Sunnah-Gebets im Islam. Insbesondere ist das Qabliyah-Gebet das Sunnah-Gebet, das vor dem obligatorischen Gebet, wie vor dem Dhuhr-Gebet oder dem Asr-Gebet, ausgeführt wird, während das Ba’diyah-Gebet das Sunnah-Gebet ist, das nach dem obligatorischen Gebet ausgeführt wird, wie beispielsweise nach dem Isha Gebet.

Eine Sache, die wir verstehen müssen, ist, dass der rechtliche Status des Qabliyah-Gebets und des Ba’diyah-Gebets eine Empfehlung ist. Dies bedeutet, dass ein Muslim, der das tut, belohnt wird, aber wenn er das nicht tut, ist er nicht schuldig. Der Status der beiden Gebete ist eine Empfehlung, da sie die Mängel des Pflichtgebetes ausgleichen können.

Das ist eine kurze Erklärung des Qabliyah-Gebets und des Ba’diyah-Gebets.

Witr Gebet (Salat)

Das Witr-Gebet ist eine Art Sunnah-Gebet (empfohlenes Gebet) im Islam. Die Anzahl der Rakat-Witr-Gebete ist ungerade, wie z. B. ein Rakat, drei Rakat, fünf Rakat, sieben Rakat und so weiter. Die Implementierungszeit ist die Zeit nach dem Isha-Gebet bis vor der zweiten Morgendämmerung.

Der Prophet Muhammad empfahl den Muslimen ausdrücklich, Witr zu beten. Tatsächlich sagte er auch, dass Allah Taala Muslime wirklich mag, die mit Gebeten verrichten.

Im Allgemeinen führen Muslime im Monat Ramadan das Witr-Gebet durch, nachdem sie das Taraweeh-Gebet verrichtet haben. Aber normalerweise wird das Witr-Gebet nach dem Tahajjud-Gebet durchgeführt. Die Bedeutung ist nach dem Aufwachen. Alles erklärt, dass die Zeit für das Witr-Gebet sehr flexibel ist.

Eine Sache, an die wir uns erinnern müssen, ist, dass der Status des Witr-Gebets eine Empfehlung ist. Wenn ein Muslim das tut, wird er belohnt. Aber wenn er das nicht tut, ist er unschuldig.

Dhuha Gebet (Salat)

Das Dhuha-Gebet ist eine Art Sunnah-Gebet (empfohlen) im Islam. Die Zeit für die Ausführung des Dhuha-Gebets ist, wenn die Sonne bis vor der Zeit für die Ausführung des Dhuhr-Gebets aufgeht. Im Islam hat das Dhuha-Gebet viele Tugenden.

Die Tugend dieses Dhuha-Gebets hängt mit der Anzahl der durchgeführten Rakat zusammen. Dies bedeutet, dass je mehr Rakats im Dhuha-Gebet praktiziert werden, desto mehr Tugenden werden von Muslimen erlangt, die dies tun. Weißt du übrigens, wie viele Rakats im Dhuha-Gebet sind?

Wenn wir die Alphabetisierung des islamischen Rechts über die Anzahl der Rakat im Dhuha-Gebet lesen, werden wir tatsächlich viele Erklärungen dazu finden. Der Punkt ist, dass das Dhuha-Gebet mit viel Rakat durchgeführt werden kann, wie z. B. zwei Rakats, vier Rakats, sechs Rakat, acht Rakat, zwölf Rakat und so weiter. Die Bedeutung ist, dass es keine maximale Grenze für die Anzahl der Rakat im Dhuha-Gebet gibt.

Tahiyatul Masjid Gebet (Salat)

Das Tahiyatul Masjid Gebet ist eine Art Sunnah Gebet (empfohlen) im Islam. Die Bedeutung des Satzes “Tahiyatul Masjid” ist “die Moschee respektieren”. Diese Art von Sunna-Gebet wird durchgeführt, um die Moschee als Baitullah zu ehren.

Der Prophet Muhammad ermutigte die Muslime ausdrücklich, das Tahiyatul Masjid-Gebet zu verrichten. Die Implementierungszeit ist, wenn sie die Moschee betreten und bevor sie sich setzen. Die Gebete der Tahiyatul-Moschee werden für bis zu zwei Personen durchgeführt.

Was wir hier verstehen müssen, ist, dass der richtige Zeitpunkt für das Tahiyatul Masjid-Gebet zwar der Zeitpunkt ist, an dem ein Muslim die Moschee betritt, dies jedoch nicht zu Zeiten erfolgen sollte, in denen das Beten verboten ist: nach dem Fajr-Gebet bis zum Sonnenaufgang und nach dem Asr-Gebet bis die Sonne untergeht.

Janazah Gebet (Salat)

Das Janazah-Gebet ist eine Art Gebet im Islam. Im Islam ist der Status des Janazah-Gebets Fardhu Kifayah. Was mit Fardhu Kifayah gemeint ist, ist die Verpflichtung, dass, wenn es einen Muslim gibt, der dies getan hat, alle anderen Muslime nicht dazu verpflichtet sind. Aber wenn es keinen Muslim gibt, der das tut, dann sind sie alle Sünder. Das ist Fardhu Kifayah.

Janazah-Gebete werden durchgeführt, um für verstorbene Muslime zu beten. Der Mechanismus zur Durchführung des Janazah-Gebets unterscheidet sich von anderen Gebeten im Islam. Im Janazah-Gebet gibt es keine Verbeugung, Niederwerfung und kein Sitzen. Es gibt nur Takbir, der während des Janazah-Gebets viermal aufgeführt wird.

Eine Sache, an die ich Sie alle erinnern möchte, ist, dass das Janazah-Gebet nicht zu Zeiten durchgeführt werden sollte, zu denen das Gebet verboten ist: nach dem Fajr-Gebet bis zum Sonnenaufgang und nach dem Asr-Gebet bis zum Sonnenuntergang.

Eid Gebet (Salat)

Das Eid-Gebet ist eine Art Sunnah-Gebet (das erforderlich ist) im Islam. Wir können das Eid-Gebet als Gebet verstehen, das beweist, dass wir Allah dankbar sind. Im Islam gibt es zwei Arten von Eid-Gebeten: Eid al-Fitr und Eid al-Adhah.

Eid al-Fitr ist das Sunna-Gebet, das am 1. Shawal verrichtet wird. Wir werden ermutigt, Eid al-Fitr zu beten, nachdem wir im Monat Ramadan einen Monat lang gefastet haben. Eid al-Adhah ist ein Sunna-Gebet, das am 10. Dhul Hijjah verrichtet wird.

Der Vorschlag, Eid-Gebete zu verrichten (Eid al-Fitr und Eid al-Adhah), richtet sich an alle Muslime, die im Islam keine berechtigten Gründe haben. Wenn eine muslimische Frau am Tag von Eid menstruiert, wird ihr geraten, an der Feier des großen Tages teilzunehmen und nicht zu beten.

Takbir Ihram; Iftitah Gebet

Takbir Ihram ist der erste Satz in allen Arten von Gebeten. Nach Takbir Ihram wird ein Muslim ermutigt, ein Gebet zu rezitieren. Dieses Gebet heißt “Iftitah-Gebet”. Im Arabischen ist die Bedeutung des Wortes “Ifititah” eine Öffnung. Deshalb wird dieses Gebet “Iftitah-Gebet” oder das Eröffnungsgebet im Gebet genannt.

Das Iftitah-Gebet enthält die Anerkennung der Barmherzigkeit und Barmherzigkeit eines Muslims gegenüber Allah, die Anerkennung, dass alle Gebete und Handlungen, die er tut, nur deshalb erfolgen, weil er hofft, mit Allah zufrieden zu sein, dass sein Leben und sein Tod Allah zu verdanken sind. Das ist die allgemeine Bedeutung des Ifitah-Gebets.

Eine Sache, die ich über das Iftitah-Gebet erklären muss, ist, dass das Lesen des Iftitah-Gebets in allen Arten von Gebeten eine Empfehlung ist. Dies bedeutet, dass wenn ein Muslim es nicht im Gebet liest, es das Gebet nicht verdirbt, sein Gebet immer noch gültig ist.

Qunut-Gebet

Haben Sie jemals von dem Begriff “Qunut-Gebet” gehört? Wenn Sie denken, dass es eine Art Gebet ist, dann liegen Sie falsch. Warum das? Die Antwort ist, weil es eines der empfohlenen Gebete ist, im Gebet gelesen zu werden.

Ich möchte eine wichtige Sache über das Qunut-Gebet sagen, die empfohlen wird, im Gebet gelesen zu werden, dass diese Empfehlung nicht für alle Gebete gilt. Der Punkt ist, dass die Empfehlung, das Qunut-Gebet zu rezitieren, nur in bestimmten Arten von Gebeten besteht. Normalerweise wird das Qunut-Gebet im Fajr-Gebet, im Witr-Gebet und in bestimmten Sunnah-Gebeten gelesen, die für einen bestimmten Zweck ausgeführt werden, beispielsweise damit Allah uns sofort hilft.

Da das Lesen des Qunut-Gebets bei einigen Arten von Gebeten nur ein Vorschlag ist, verdirbt es das Gebet nicht, wenn wir es nicht lesen.

Himmel sehen wenn jemand betet (Salat)

Was bedeutet, in den Himmel zu schauen, wenn ein Muslim betet, ist nach oben zu schauen. Im Allgemeinen ist es eine Bewegung, die ablenken kann. Aber das Problem hier ist, ob es sie zum Beten bringen kann? Ist das erlaubt

Bevor wir die beiden obigen Fragen beantworten, müssen wir zunächst verstehen, ob das Nachschlagen die Position einer Person ändern kann, damit sie nicht mit Qibla konfrontiert wird. Das müssen wir zuerst verstehen.

In der islamischen Rechtskompetenz gibt es dafür eine Erklärung. Insbesondere gibt es einen Hadith, der erklärt, dass es einem Muslim strengstens verboten ist, aufzuschauen, wenn er betet. So verstehen wir jetzt, dass das Aufschauen, wenn jemand betet, so verstanden werden kann, dass man Qibla nicht gegenübersteht.

Mit anderen Worten, wenn Sie beim Beten nach oben schauen, kann dies das Gebet brechen. Es ist strengstens verboten!

Spucken wenn jemand betet (Salat)

Spucken ist etwas, an das eine Person gewöhnt ist. Ich denke, wir haben das alle getan. Aber für manche Leute ist es etwas schmutziges. Das ist der Grund, warum es ethisch gesehen nicht vor anderen Menschen gemacht werden sollte.

In der islamischen Rechtskompetenz gibt es eine Diskussion über Spucken. Kann ein Muslim, der betet, in Bezug auf das Gebet spucken dürfen?

In einem Hadith wird erklärt, dass ein Muslim, der betet, spucken kann. Aber was verstanden werden muss ist, dass es nicht willkürlich gemacht werden sollte. Der Punkt ist, dass wenn ein Muslim spuckt, er seinen Speichel nicht vor sich oder auf seine rechte Seite werfen sollte. Also musste er zu seiner Linken spucken. Das müssen wir verstehen!

Qiblah im Gebet nicht sehen (Salat)

Sich Qiblah zu stellen, ist eine der zwingenden Voraussetzungen für das Gebet. In den vorhergehenden Absätzen habe ich es erklärt. Wenn ein Muslim beten möchte, muss er, bevor er das tut, genau dann, wenn er das Tabir Ihram macht, vor Qiblah erscheinen.

Das Problem ist, können Sie sich Qiblah nicht stellen, wenn jemand betet?

Es gibt eine Diskussion darüber in der islamischen Rechtskompetenz. Da gibt es Meinungsverschiedenheiten: Stelle dich nicht Qiblah, wenn man betet. Es gibt mehrere islamische Gesetze, die besagen, dass wenn der Kopf nicht dem Qiblah zugewandt ist, während die Schultern zu den Füßen noch dem Qiblah zugewandt sind, dies das Gebet nicht beeinträchtigt.

Es gibt mehrere andere islamische Juristen, die sagen, dass sein Gebet gebrochen ist, wenn der Körper dem Qiblah nicht vom Kopf bis zur Brust zugewandt ist.

Kies in der Niederwerfungsstelle (Sujud)

Haben Sie jemals einen Zustand erlebt, in dem Sie beten und sich niederwerfen, aber es gibt Kieselsteine ​​anstelle der Niederwerfung? Ich denke, das ist ein Zustand, den ein Muslim erlebt, der an einem öffentlichen Ort wie einem Feld betet.

Die Frage ist, ob wir, wenn wir unter solchen Bedingungen leiden, den Kiesel vom Ort der Niederwerfung entfernen sollten.

Es ist wahr, Kies an der Stelle der Niederwerfung kann die Konzentration eines Muslims stören, wenn er betet. In diesem Zusammenhang gibt es unterschiedliche Diskussionen in der islamischen Rechtskompetenz.

In einem Hadith wird erklärt, dass einem Muslim geraten wird, Kieselsteine ​​nicht zu reinigen, wenn sich an der Stelle der Niederwerfung Kieselsteine ​​befinden. Warum das? Könnte das nicht eine Konzentration im Gebet beeinträchtigen? Die Antwort ist, weil Allahs Gnade durch das Medium des Kiesels herabsteigt. Daher werden die Kieselsteine ​​an der Stelle der Niederwerfung nicht als eine Frage der Konzentration im Gebet betrachtet.

Sich selbst retten wenn wir beten (Salat)

Das Gebet ist eine der Pflichten der Muslime, die nicht aufgegeben werden sollten. Ebenso pass auf dich auf. Ein Muslim muss jederzeit und überall auf sich selbst aufpassen. Aber das Problem ist, wenn wir beten, besteht eine Gefahr, die uns treffen wird. Was sollen wir machen?

Wenn wir zum Beispiel gerade beten und plötzlich eine Schlange uns beißen wird, wenn wir uns in diesem Zustand befinden, was sollen wir dann tun?

In der islamischen Rechtskompetenz gibt es dafür eine Erklärung. Der Punkt ist, dass wenn eine Gefahr besteht, die uns bedroht, während wir beten, wir verpflichtet sind, diese Gefahr zu vermeiden, obwohl wir viele andere Bewegungen als die Bewegungen im Gebet ausführen. In der islamischen Rechtskompetenz ist es Toleranz, viele andere Bewegungen als Gebetsbewegungen auszuführen, um Gefahren zu vermeiden.

Vor einer Person gehen die betet (Salat)

Das Gebet ist eines der heiligen Rituale im Islam. Das müssen alle Muslime verstehen. Deshalb muss sich ein Muslim, der betet, immer konzentrieren. Natürlich können das nicht viele Leute. Deshalb sollten andere Menschen, die nicht beten, ihn nicht stören. Eine der Möglichkeiten, wie wir Menschen, die beten, nicht stören, besteht darin, nicht vor der Person zu gehen, die betet.

In der islamischen Rechtskompetenz wird erklärt, dass es strengstens verboten ist, vor einer betenden Person zu gehen. Es ist eine Sünde. Tatsächlich wird in einem Hadith erklärt, dass es besser ist, vierzig Jahre lang anzuhalten und zu gehen, als vor einem betenden Muslim zu gehen.

Eines müssen wir beachten: Vor einem Muslim zu gehen, der betet, ist eine Sünde!

Beten (Salat) mit tragendem Baby

Ein Baby zu halten ist eine der Freuden der Eltern. Manchmal kann eine Person nicht weit vom Baby entfernt sein. Vielleicht liegt es daran, dass sie ihr Baby zu sehr liebt oder dass das Baby viel weint. Ich denke, es gibt viele Muslime, die solche Bedingungen erlebt haben.

Aber das Problem ist, wenn es einen Muslim gibt, wird er beten und das Baby wird weinen. Natürlich konnte er es als Elternteil nicht ertragen, das Baby zu sehen. Eine übliche Art, wie eine Person nicht weint, besteht darin, sie zu tragen.

Die Frage ist, ist es einem Muslim erlaubt, ein Baby zu tragen, während er betet?

In der islamischen Rechtskompetenz gibt es eine Diskussion darüber. Es gibt eine Diskussion, die erklärt, dass ein Muslim ein Baby tragen kann, während er betet. Aber eines müssen wir verstehen: Obwohl es zulässig ist, sollte er nicht viele andere Bewegungen als die Gebetsbewegungen ausführen.

Grüße beantworten (Salaam) wenn jemand betet (Salat)

Leave a Reply

Your email address will not be published.